Unser ZirkusProjekt

Nach 4 langen Jahren war es wieder soweit, die Familie Sperlich zog mit Zelt und Zikuswagen für eine Woche auf unseren Schulhof. Dank vieler Elternhelfer stand das Zelt nach sensationellen 4 Stunden.

Am Montag begann die Woche mit einem ganz besonderen Gottesdienst im Zirkuszelt. Danach folgte eine Zirkusvorstellung der Eltern und Lehrer für die Kinder. Schnell waren alle mit dem Zirkusfieber infiziert. Aus der Schulgemeinschaft wurde eine große Zirkusfamilie.

Von Dienstag bis Donnerstag wurden die Vorstellungen vorbereitet und eingeübt. Die Schüler wurden zu Jongleuren, Fakiren, Seiltänzern, Schwarzlichtkünstlern, Akrobaten, Clowns und Zauberern. Die Kinder trainierten voller Eifer täglich in 2 Gruppen. Die Jongleure tauschten Stift und Heft gegen Ringe, Bälle und Tücher. Die Fakire lernten über echte Glasscherben zu laufen. Die Seiltänzer trainierten ihr Gleichgewicht. Die Schwarzlichtkünstler studierten eine wundervolle Choreografie ein. Die Akrobaten bauten die höchsten Menschenpyramiden. Die Clowns lernten fleißig Texte auswendig  und die Zauberer übten ihr Zaubertricks. Alle wuchsen über sich hinaus, sodass die vier Vorstellungen am Freitag und Samstag ein riesen Erfolg wurden. Das Zirkuszelt war stets bis zum letzten Sitzplatz gefüllt. Trotz großer Aufregung aller Akteure klappte in der Manege alles und das Publikum war begeistert. Als beim Abschlussbild alle Kinder, Helfereltern und Lehrer in der Manege standen, tobte das Publikum. Bei dem ein oder anderen floss auch ein kleines Tränchen vor Rührung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.