A bis Z

Von A wie Anfang bis Z wie Zeugnis

A

Anfangsunterricht

Der Anfangsunterricht umfasst die ersten Wochen in der Schule. Hier erweben unsere Schulneulinge zahlreiche neue Erfahrungen und gewöhnen sich langsam an den Alltag in der Schule. Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule will trainiert werden.

Antolin

Unsere Schule bietet den Kindern einen sogenannte Antolin Zugang an. Mit diesem Leseportal haben die Kinder die Möglichkeit, ein Leseangebot auszuwählen, es sinnent­nehmend zu lesen und sich anschließend im Internet durch die Beantwortung von Fragen mit dem Inhalt des Buches auseinan­derzusetzen. Die Kinder können damit ihre Lesemotivation steigern und gleichzeitig den Umgang mit neuen Medien trainieren.
 

Aufsicht

In den Hofpausen bewegen sich unsere Kinder auf dem Schulgelände. Jeweils zwei Lehrerinnen übernehmen in den Pausen die Aufsicht. Im Schulalltag sind die Kinder durchgehend beaufsichtigt, ebenso besteht bei allen Schulveranstaltungen eine Aufsichtspflicht von Seiten der Schule.

B

Bauvorhaben

An unserer Schule wird gebaut, die Schule wird maßgeblich erweitert und es soll ein modernes, vielfältiges nutzbares Schulgebäude entstehen, ebenso wird das umliegende Schulgelände kindgerecht und ansprechend gestaltet werden.

Bücherei

In unserer Schulbücherei finden sich viele interessante Bücher, die für jedes Lesealter geeignet sind. Die Bücherei wird kontinuierlich mit neuen Büchern ergänzt. Die Kinder können sich zu bestimmten Zeiten Bücher ausleihen.

C

Charakter

An unserer Schule begegnen sich viele Menschen mit unterschiedlichen Charakteren. Ein Erziehungsziel ist der friedvolle, höfliche und respektvolle Umgang mit allen.

 

D

Digitalisierung

Wie auch in unserer Lebenswelt, so schreitet auch in unserer Schule die Digitalisierung voran. In jedem Klassenraum befindet sich ein sogenanntes Whiteboard, das digitale Arbeitsweisen ermöglicht. Ebenso verfügt die Schule über zahlreiche iPads, die im Unterricht zielgerichtet eingesetzt werden.

 

E 

 Eltern und Erziehungsberechtigte

Die Eltern und Erziehungsberechtigte unserer Kinder der Schule stellen für uns eine wesentliche Säule dar. Wir möchten mit den Eltern und Erziehungsberechtigten kooperieren und im Sinne jedes Kindes konstruktiv zusammenarbeiten. Dazu gehören auch Beratungen von Seiten der Schule. Neben den zweimal im Jahr stattfindenden Elternsprechnachmittagen, können jederzeit weitere Gesprächstermine vereinbart werden. Hier koordiniert das Sekretariat die Termine.

 

F 

Förderverein

Der Förderverein unserer Schule unterstützt uns in vielen Belangen. Es werden Unterrichtsmaterialien angeschafft, Spielmaterialien finanziert und unser Schulleben wird bereichert.

 

Frühstück

Vor der Hofpause findet in jeder Klasse eine Frühstückspause statt. Wir wünschen uns für jedes Kind ein gesundes Frühstück, dazu trinken die Kinder ein Getränk, das sie eigenständig mitbringen. Ein unzerbrechlicher Behälter, der wieder aufgefüllt werden kann, ist hier empfehlenswert. Ein gesundes Frühstück ist auch immer wieder ein elementares Thema im Unterricht.

G

Gottesdienst

Zu bestimmten Anlässen, wie Einschulung, Verabschiedung, Weihnachtszeit etc. feiern wir einen gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst. Dieser findet entweder in der Gnadenkirche oder in der Engelkirche statt.

H

 Hausaufgaben

Die Hausaufgaben sollen den Unterrichtsstoff vertiefen. Hausaufgaben sollten in den Jahrgängen 1 und 2 nicht länger als 30 Minuten und in den Jahrgängen 3 und 4 nicht länger als eine Stunde dauern.

I

Informationen

Wir sind daran interessiert, wichtige Informationen zeitnah transparent zu machen, dies geschieht zumeist über den direkten Kommunikationsweg mit den Eltern und Erziehungsberechtigten per SDUI App. Daneben finden in unserer Schule Informationsabende zu unterschiedlichen Themen statt.

Instrumente

Im Musikunterricht stehen unseren Kindern eine Vielzahl unterschiedlicher Instrumente zur Verfügung, die eine aktive und erlebnisreiche Auseinandersetzung mit Musik erleichtern.

J

JeKits

In Zusammenarbeit mit der Musik- und Kunstschule Wesel findet bei uns seit vielen Jahren das Projekt: JeKits statt. Es bedeutet: Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen. Wir haben uns für den Schwerpunkt der Instrumente entschieden. Bereits in den ersten Schuljahren begleitet eine Lehrerin der Musik- und Kunstschule die Kinder im Unterricht, dies wird dann mit der Möglichkeit, ein Instrument zu erlernen fortgesetzt, dabei steht den Kindern eine bestimmte Wahlmöglichkeit an Instrumenten zur Verfügung.

K

Karneval

An unserer Schule wird auch Karneval gefeiert. Die Kinder dürfen dann verkleidet in die Schule gekommen und in jeder Klasse wird gefeiert.

 

Klassenfahrten

Wir führen in der Regel mit den Kindern Klassenfahrten im näheren Umfeld der Schule durch.

 

Klasse 2000

Unsere Schule nimmt seit Jahren an dem Projekt Klasse 2000 teil, ein umfassender Beitrag zur Gesundheitserziehung. Die Kinder erfahren geleitet durch eine Expertin Inhalte aus den unterschiedlichen Bereichen der Gesundheitserziehung.

 

L

Lesen

Zur Förderung der Lesekompetenzen kommen in unsere Schule ausgewählte Lesementoren (MENTOR- Die Leselernhelfer), die die Kinder im Leselernprozess individuell zu vereinbarten Zeiten unterstützen.

 

N

Noten

Im ersten und in der ersten Hälfte des zweiten Schuljahres gibt es noch keine Noten. Ab der zweiten Halbjahr des zweiten Schuljahres erhalten die Kinder Noten für ihre schriftlichen Lernzielkontrollen und Klassenarbeiten.

 

O

Ogata

Im Offenen Ganztag der Schule werden die Kinder im Anschluss an den Unterricht bis 16.30 Uhr verlässlich betreut. Neben der Erledigung der Hausaufgaben werden die Kinder mit einem Mittagessen versorgt. Es werden verschie­dene AGs angeboten, an denen die Kinder teilnehmen können.
Neben der Ganztagszeit bis 16.30 Uhr gibt es eine Betreuung bis 13.00 Uhr, hier erhalten die Kinder jedoch kein Mittagessen.

P

Pausenzeiten

Es gibt folgende Pausenzeiten:
9.30 bis 9.40 Uhr Frühstückspause, dann von 9.40 Uhr bis 10.00 Uhr Hofpause.
Die zweite Pause von 11.45 Uhr bis 12.00 Uhr ist nur noch eine Hofpause. Grundsätzlich können die Kinder zwischen den Unterrichtsstunden nach Regelung der jeweiligen Lehrperson eine sogenannte „Flitzepause“ durchführen.

 

Postmappe

Mit der gelben Postmappe werden Elternbriefe aus der Schule an die Eltern und Erziehungsberechtigten Kin­dern transportiert. Täglich sollte von Seiten des Elternhauses die Post­mappe kontrolliert werden. So geht keine Information verloren.

R 

Radfahrtraining

Wir beginnen bereits im zweiten bzw. dritten Schuljahr mit einem Radfahrtraining, das dann im vierten Schuljahr erweitert wird. Im vierten Schuljahr findet dann mit Unterstützung der Polizei Wesel nach erfolgten Übungseinheiten die Radfahrprüfung statt. 

 

Regeln und Rituale

Regeln und Rituale helfen den Kindern, sich im Schulalltag zurechtzu­finden und den Schulvormittag zu strukturieren. Für alle Kinder gelten festgelegte Schulregeln und klasseninterne Klassenregeln.

 

S

SDUI App

Wir nutzen die App SDUI als unkomplizierten und direkten Kommunikationsweg mit den Eltern und Erziehungsberechtigten. Einige Elternbriefe werden auch über diese App hochgeladen. Lehrkräfte können in dieser App ebenfalls relevante Klasseninformationen weitergeben und mit den Eltern auch kommunizieren.

 

Schulweg

Die Schulwegsicherung ist schon vor Schuleintritt ein wichtiges Thema auf der Informationsveranstaltung. Bitte denken Sie daran, mit Ihrem Kind einen sicheren Schulweg einzuüben.

 

Sport

Im Verlauf des Schuljahres finden einige sportliche Aktionen statt. Wir haben einen Sportaktionstag eingeplant, daneben gibt es eine Kooperation mit dem Badmintonverein und dem Kreissportbund. Auch die Bundesjugendspiele werden jährlich durchgeführt. Auch an Stadtmeisterschaften Fußball etc. nehmen Schülerinnen und Schüler unserer Schule teil.

U

Unterricht

Der Unterricht in unserer Schule wird nach den Grundsätzen und ministerialen Anordnungen des Landes gestaltet. Richtlinien und Lehrpläne bilden neben der pädagogischen Gestaltungsfreiheit und den jeweiligen Ausgestaltungsmöglichkeiten einer Schule die Grundlage für den Unterricht in der Grundschule.
Der Unterricht beginnt zu folgenden Zeiten:
  1. Std.: 8.00 Uhr bis 8.45 Uhr
    2. Std.: 8.45 Uhr bis 9.30 Uhr
    3. Std.: 10.00 Uhr bis 10.45 Uhr
    4. Std.: 10.45 bis 11.30 Uhr
    5. Std.: 12.00 Uhr bis 12.45 Uhr
    6. Std.: 12.45 Uhr bis 13.15 Uhr

 

V

VERA

Die landesweiten Vergleichsarbeiten in den Fächern Mathematik und Deutsch finden innerhalb eines wählbaren Zeitraumes beginnend ab dem dritten Schuljahr statt.

Z

Zeugnisse

Am Ende des ersten Schuljahres erhalten die Kinder ein sogenanntes Textzeugnis, in dem über das Arbeits- und Sozialverhalten und über die Lernentwicklung des Kindes berichtet wird. Ab dem zweiten Schuljahr kommen zu dem Bericht auch Ziffernnoten in den Fächern hinzu. Im vierten Schuljahr erhalten die Kinder nur noch ein reines Ziffernzeugnis. Im ersten Halbjahr des vierten Schuljahres bekommen die Kinder eine Schulformempfehlung als Anlage zum Zeugnis.

 

Veröffentlicht inAktuelles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.